Brandverdacht Wohnhaus

Am 29.08.2019 wurden die Kameraden der Freiwilligen Feuerwehr Aschach um 04:19 Uhr aus dem Schlaf gerissen. Die Alarmierung lautete „Brandverdacht“. Beim Eintreffen der Feuerwehr am Einsatzort war der Brand bereits mittels Feuerlöscher gelöscht. Durch die starke Rauchentwicklung musste die Wohnung als auch das Stiegenhaus von der Feuerwehr belüftet werden. Um eine Wiederentzündung zu verhindern wurde eine Wärmebildkamera eingesetzt. Der Einsatz war nach einer Stunde wieder beendet.