Atemschutz und hydraulisches Rettungsgerät

Die Übung am Donnerstag, 10.05.2012 stand unter dem Thema Atemschutz und hydraulisches Rettungsgerät. Eine Gruppe von Atemschutzträger übte in den Gebäuden am Schopperplatz das Suchen und Retten einer vermissten Person im Brandeinsatzfall. Eine zweite Gruppe probte den Einsatz des hydraulischen Rettungsgerätes an einem Autowrack. Dieses Thema wurde im heurigen Jahr schon einmal im Zuge eines Stationsbetriebs theoretisch durchgenommen. Das dort gelernte konnte heute in die Praxis umgesetzt werden. Insgesamt nahmen 21 Kameraden an der heutigen Übung teil.

Gefährliche Stoffe Übung in der Firma Agrana

Gefährliche Stoffe Übung in der Firma Agrana

Als Übungsthema für die heutige Gefährliche Stoffe Übung wurde ein Unfall bei Verladearbeiten angenommen. 29 freiwillige Einsatzkräfte rückten dazu mit dem Kommandofahrzeug, den beiden Tanklöschfahrzeugen, dem Löschfahrzeug mit Bergeausrüstung und dem Atemschutzfahrzeug in die Firma Agrana aus. Als Übungsbeobachter wurden die Kommandanten der Feuerwehren der Alarmstufe 2 eingeladen.

Tödlicher Verkehrsunfall

Tödlicher Verkehrsunfall

Am 18.04.2012 wurde die FF Aschach/Donau um 18:09 Uhr von der Landeswarnzentrale Oberösterreich zu Aufräumarbeiten nach einem Verkehrsunfall alarmiert. Ein Fahrzeuglenker war im Gemeindegebiet von Aschach an der Donau von der Fahrbahn abgekommen und in einem Vorgarten zum Stehen gekommen.

Scheunenbrand im Ortszentrum

Scheunenbrand im Ortszentrum

Als Übungsobjekt für die heutige Übung wurde vom Übungsverantwortlichen BI Ettl Michael eine Scheune im Ortszentrum ausgewählt. Beim Eintreffen des ersten Fahrzeuges am Übungsort wurde der Einsatzleiter vom Besitzer Bgm. Fritz Knierzinger informiert, dass die Scheune in Vollbrand steht und ein Arbeiter vermisst wird. Unverzüglich wurde ein Atemschutztrupp zur Personensuche eingesetzt. Dieser konnte innerhalb kürzerster Zeit die vermisste Person retten.

Brandmeldealarm durch Staubaustritt

In den Nachtstunden wurde die FF Aschach/Donau um 01:36 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb gerufen. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass aufgrund eines technischen Gebrechens an einer Anlage und dem damit verbundenen Staubaustritt die Feuerwehr alarmiert wurde. Die Mitarbeiter des begroffenen Unternehmens wurden von den Aschacher Einsatzkräften bei der Schadensbehebung unterstützt, bevor um 02:40 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden konnte.

Zwei Feuerwehrmänner bei Grundlehrgang

Zwei Feuerwehrmänner bei Grundlehrgang

Am 31.03.2012 fand am Nachmittag der erste praktische Teil des Grundlehrganges des Bezirkes Eferding am Schopperplatzgelände in Aschach/Donau statt. Bei diesem Lehrgang werden 35 junge Feuerwehrkameraden und Quereinsteiger aus dem ganzen Bezirk Eferding, darunter Stefan Binder und David Leppen von der FF Aschach, auf die Arbeit in der Feuerwehr vorbereitet.

Stationsbetrieb

Stationsbetrieb

Bei der heutigen Übung bekamen die Aschacher Feuerwehrmänner die Möglichkeit ihr Wissen im Bereich des Atemschutzes, der Warn- und Messgeräte und des hydraulischen Rettungsgerätes aufzufrischen. Bei der Station Atemschutz wurde das richtige Anlegen des Atemschutzgerätes und der Flammschutzhaube geübt. Die Station Warn- und Messgeräte bot den Teilnehmern die Möglichkeit die Handhabung der Wärmebildkamera, der Prüfröhrchen und des EX-Meters anhand von praktischen Beispielen zu üben. Bei der dritten Station "hydraulisches Rettungsgerät" wurde das Wissen über die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten und der Einsatztaktik aufgefrischt.

Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb

Am Vormittag wurde die FF Aschach/Donau um 09:39 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb alarmiert. Da kein eingreifen der Einsatzkräfte mehr erforderlich war konnte nach kurzer Zeit die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden

Funkleistungsabzeichen in Gold

Funkleistungsabzeichen in Gold

Die Feuerwehr Aschach gratuliert HFM Sonnleitner Max recht herzlich zum am 09.03.2012 bestandenen Funkleistungsabzeichen in Gold. Bei diesem Leistungsabzeichen sind Aufgabenstellungen aus folgenden Bereichen zu lösen: Fragen über das Funkwesen, Kartenkunde, Übermittlung einer Nachricht, Funker in der Einsatzleitstelle, Erstellung von Übungs- und Einsatzplänen Weitere Teilnehmer aus dem Bezirk Eferding: Riederer Georg (FF Prambachkirchen), Oberleitner Markus (FF Öd in Bergen), Perfahl Martin (FF St. Marienkirchen a.d.P.), Leitner Andreas (FF Öd in Bergen)

Atemschutzleistungsprüfung in Hartkirchen

Atemschutzleistungsprüfung in Hartkirchen

Bei der am 24. und 25. Februar 2012 in Hartkirchen stattgefundenen Atemschutleistungsprüfung nahm die FF Aschach mit einem Trupp in Bronze (wobei Andreas Binder und Hans-Peter Pirklbauer das Leistungsabzeichen absolvierten) und einem Atemschutzträger (Richard Humer) in Gold erfolgreich teil.