Brandmeldealarm durch Staubaustritt

In den Nachtstunden wurde die FF Aschach/Donau um 01:36 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb gerufen. Bei der Erkundung durch den Einsatzleiter wurde festgestellt, dass aufgrund eines technischen Gebrechens an einer Anlage und dem damit verbundenen Staubaustritt die Feuerwehr alarmiert wurde. Die Mitarbeiter des begroffenen Unternehmens wurden von den Aschacher Einsatzkräften bei der Schadensbehebung unterstützt, bevor um 02:40 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden konnte.

Zwei Feuerwehrmänner bei Grundlehrgang

Zwei Feuerwehrmänner bei Grundlehrgang

Am 31.03.2012 fand am Nachmittag der erste praktische Teil des Grundlehrganges des Bezirkes Eferding am Schopperplatzgelände in Aschach/Donau statt. Bei diesem Lehrgang werden 35 junge Feuerwehrkameraden und Quereinsteiger aus dem ganzen Bezirk Eferding, darunter Stefan Binder und David Leppen von der FF Aschach, auf die Arbeit in der Feuerwehr vorbereitet.

Stationsbetrieb

Stationsbetrieb

Bei der heutigen Übung bekamen die Aschacher Feuerwehrmänner die Möglichkeit ihr Wissen im Bereich des Atemschutzes, der Warn- und Messgeräte und des hydraulischen Rettungsgerätes aufzufrischen. Bei der Station Atemschutz wurde das richtige Anlegen des Atemschutzgerätes und der Flammschutzhaube geübt. Die Station Warn- und Messgeräte bot den Teilnehmern die Möglichkeit die Handhabung der Wärmebildkamera, der Prüfröhrchen und des EX-Meters anhand von praktischen Beispielen zu üben. Bei der dritten Station "hydraulisches Rettungsgerät" wurde das Wissen über die verschiedensten Anwendungsmöglichkeiten und der Einsatztaktik aufgefrischt.

Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb

Am Vormittag wurde die FF Aschach/Donau um 09:39 Uhr zu einem Brandmeldealarm in einem Industriebetrieb alarmiert. Da kein eingreifen der Einsatzkräfte mehr erforderlich war konnte nach kurzer Zeit die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden

Funkleistungsabzeichen in Gold

Funkleistungsabzeichen in Gold

Die Feuerwehr Aschach gratuliert HFM Sonnleitner Max recht herzlich zum am 09.03.2012 bestandenen Funkleistungsabzeichen in Gold. Bei diesem Leistungsabzeichen sind Aufgabenstellungen aus folgenden Bereichen zu lösen: Fragen über das Funkwesen, Kartenkunde, Übermittlung einer Nachricht, Funker in der Einsatzleitstelle, Erstellung von Übungs- und Einsatzplänen Weitere Teilnehmer aus dem Bezirk Eferding: Riederer Georg (FF Prambachkirchen), Oberleitner Markus (FF Öd in Bergen), Perfahl Martin (FF St. Marienkirchen a.d.P.), Leitner Andreas (FF Öd in Bergen)

Atemschutzleistungsprüfung in Hartkirchen

Atemschutzleistungsprüfung in Hartkirchen

Bei der am 24. und 25. Februar 2012 in Hartkirchen stattgefundenen Atemschutleistungsprüfung nahm die FF Aschach mit einem Trupp in Bronze (wobei Andreas Binder und Hans-Peter Pirklbauer das Leistungsabzeichen absolvierten) und einem Atemschutzträger (Richard Humer) in Gold erfolgreich teil.

Rettung einer eingebrochenen Person

Gemeinsam mit der FF Feldkirchen übten vier Taucher der Feuerwehr Aschach/Donau die Rettung einer im Eis eingebrochenen Person am Badesee in Feldkirchen . Nähere Informationen können dem Beitrag vom 10.02.2012 in "Oberösterreich heute" entnommen werden. <a href="http://tvthek.orf.at/programs/70016-Oberoesterreich-heute/episodes/3567625-Oberoesterreich-heute/3569557-Eistauchen">ORF Beitrag</a>

Täuschungsalarm einer Brandmeldeanlage

In der Nacht wurde die FF Aschach/Donau um 00:10 Uhr zu einem Brandmeldealarm alarmiert. Da es sich um einen Täuschungsalarm handelte konnte um 00:51 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Fehlalarm einer Brandmeldeanlage

Zu einem Alarm einer Brandmeldeanlage wurde die FF Aschach/Donau zu Mittag gerufen. Es stellte sich jedoch rasch heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte und somit ein Eingreifen der Einsatzkräfte nicht mehr erforderlich war.

Vermurrung beim Sportplatz

Vermurrung beim Sportplatz

Aufgrund der starken Regenfälle in den letzten Tagen wurde die Straße in Richtung Kaiserau im Bereich des Sportplatzes vermurrt. Die Einsatzkräfte der FF Aschach beseitigten mit Unterstützung eines Radladers der Firma Cycleenergy die Verschmutzung.