Brandverdacht in Supermarkt

Am 9. September 2011 wurde die FF Aschach um 6:28 Uhr von der Landeswarnzentrale Oberösterreich zu einem Brandverdacht in der Aschacher Filiale einer Supermarktkette alarmiert. Während der Anfahrt rüstete sich bereits ein Atemschutztrupp aus. Beim Eintreffen der Einsatzkräfte war das komplette Gebäude verraucht und die Angestellten hatten die Geschäftsräumlichkeiten bereits verlassen.

Baum blockierte Straße

Zur Beseitigung eines Baumes, der die Straße in Richtung Kaiserau blockierte, wurde die Feuerwehr Aschach am Nachmittag alarmiert. Der Baum wurde von der Besatzung des LFB mit einer Motorsäge entfernt und innerhalb kurzer Zeit konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Wohnhausbrand in Haibach

Wohnhausbrand in Haibach

Als Feuerwehr der Alarmstufe 2 wurde die Freiwillige Feuerwehr Aschach/Donau um 06:49 Uhr zu einem Wohnhausbrand in der Gemeinde Haibach alarmiert. Gemäß Alarmplan rückte die FF Aschach daraufhin mit dem TLF-2000 und der Wärmebildkamera aus. An der Einsatzstelle wurde das Tanklöschfahrzeug zur Löschwasserversorgung eingesetzt und ein Atemschutztrupp stand als Reserve bereit.

Fehlalarm einer Brandmeldeanlage

Zu einem Alarm einer Brandmeldeanlage wurde die FF Aschach/Donau in den Vormittagsstundenstunden gerufen. Es stellte sich jedoch rasch heraus, dass es sich um einen Fehlalarm handelte und somit ein Eingreifen der Einsatzkräfte nicht mehr erforderlich war.

Baum blockierte Straße

Zur Beseitigung eines Baumes, der die Straße in Richtung Kaiserau blockierte, wurde die Feuerwehr Aschach um 18:30 telefonisch alarmiert. Der Baum wurde von der Besatzung des LFB mit einer Motorsäge entfernt und bereits um 19:00 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Baum blockierte Straße

Baum blockierte Straße

Zur Beseitigung eines Baumes, der die Straße in Richtung Kaiserau blockierte, wurde die Feuerwehr Aschach um 15:14 mittels Sirenen- und Pageralarm alarmiert. Der Baum wurde von der Besatzung des LFB mit einer Motorsäge entfernt und bereits um 15:57 konnte die Einsatzbereitschaft wiederhergestellt werden.

Rang 5 bei Wasserwehr-Landesbewerb

Rang 5 bei Wasserwehr-Landesbewerb

Zwei Abzeichen in Bronze, drei Abzeichen in Silber und Rang fünf in der Wertungsklasse „Bronze Allgemeine Klasse A“. Dies ist das eindrucksvolle Ergebnis, das die 17 Zillenbesatzungen der FF Aschach/Donau beim Wasserwehr- Landesleistungsbewerb in Steyrermühl am 17. und 18. Juni 2011 erreichen konnten.

Fehlalarm einer Brandmeldeanlage

Am Vormittag wurde die Feuerwehr Aschach um 11:03 Uhr mittels Sirene zu einem Brandmeldealarm alarmiert. Bei der Ankunft am Einsatzort wurde uns von den Mitarbeitern der Firma mitgeteilt, dass ein Brandmelder durch ausgetretenes Öl ausgelöst wurde. Daher konnten die 18 ausgerückten Einsatzkräfte bereits um 11:16 Uhr die Einsatzbereitschaft wiederherstellen.

Brand auf Frachtschiff

Brand auf Frachtschiff

Übungsannahme der heutigen Übung der FF-Aschach/Donau war ein Großbrand auf einem Frachtschiff. Von den an Land eingesetzten Kräften wurde ein Löschangriff mit den Wasserwerfern und HD-Rohren der beiden Tanklöschfahrzeuge gestartet. Parallel zu diesem Löschangriff wurde eine verletzte Person vom Schiff gerettet und eine Beleuchtung aufgebaut. Zur Unterstützung der Landkräfte wurde vom Arbeitsboot der FF-Aschach ein B-Rohr eingesetzt. Trotz einiger Schwierigkeiten zeigte diese Übung, dass die Kameraden der FF Aschach auch in Ausnahmesituationen ihren Mann stellen, und die gestellten Aufgaben souverän meistern.

Antauchen in Alkoven

Antauchen in Alkoven

Pünktlich zu Saisonstart fand am 30. April 2011, vormittags,an einem Badesee im Gemeindegebiet von Alkoven das traditionelle „Antauchen“ der Feuerwehrtaucher des Taucher-Stützpunktes I statt. Unter der professionellen Organisation und Führung von Stützpunktleiter – Stellvertreter Wieshofer Christian, übten 38 Taucher die Leinensuche nach einem vermissten Schwimmer.