Zugsübung - Verkehrsunfall mit Fahrzeug in Donau

<p>Übungsannahme war ein Verkehrsunfall. Zwei Fahrzeuge sind kollidiert, eines davon ist in die Donau geschleudert worden. Nach Lokalisierung des Fahrzeuges mittels A-Boot und Stecher wurde das Fahrzeug von der Tauchgruppe Aschach angeseilt und mittels Seilwinde des LFB aus der Donau gezogen.

Schiffshavarie im Kraftwerksbereich

<p>Am 18. Juni 2005 wurden wir um 22:58 Uhr alarmiert. Der Alarmierungsgrund war eine Schiffshavarie auf der Donau im Vorschleusenbereich. </p> <p>Da nähere Umstände nicht bekannt waren wurde sofort begonnen das rechte Ufer mit Handscheinwerfern abzusuchen, gleichzeitig wurde das Wasser von A-Boot Aschach aus abgesucht. Die Feuerwehr Landshaag übernahm die Suche auf dem linken Donauufer. <BR>Nach Rückfrage über den genauen Alarmierungsgrund wurde dann bekannt, daß es sich um ein Motorboot handeln sollte welches angeblich&nbsp;an die Schleusenmauer geprallt war.

4xSilber beim Wasserwehr Landesbewerb in Naarn/Au

<p>am 18.06.2005 fand in Naarn/Au an der Donau der 44. Wasserwehrlandesbewerb statt. </p> <p>Auch die Aschacher Wasserwehr war mit 5 Mannschaften in Silber und 5 Mannschaften in Bronze vertreten. </p> <p>In Wasserwehr Leistunsabzeichen in Silber erhielten Popp Hartmut, Kemmetmüller Andreas, Müller Christian und Humer Andreas.

Aufräumarbeiten nach Verkehrsunfall

<p>um 16:45 wurden die FF-Aschach zu Aufräumarbeiten am Weingartenweg alarmiert. Zwei PKW's waren auf einer Kreuzung kollidiert. Nach Absicherung der Unfallstelle und Aufnahme durch die Polizei&nbsp;konnten die Fahrbahn um etwa 17:20 Uhr wieder freigegeben werden.